"Aktives Wohnen" im Bezirk Neunkirchen eröffnet. Bürgermeister Bernhard Brunner (ÖVP) und AURA-Geschäftsleiter Anton Bosch eröffneten das Bauwerk in Vögelhöfen nun auch offiziell. Es bietet insgesamt 27 Wohnungen.

Von Philipp Grabner und Theresa Bittermann. Erstellt am 14. Juni 2019 (19:09)

„Der Mensch ist nicht dafür geschaffen, alleine zu sein!“ Mit einem Zitat leitete ÖVP-Bürgermeister Bernhard Brunner die offizielle Eröffnungsfeier des „Aktiven Wohnen“ in Vögelhöfen ein. Zwar wurden viele Schlüssel zu den insgesamt 27 Wohnungen bereits übergeben, im Rahmen des Festaktes am Freitagnachmittag segnete Pfarrer Franz Kager die Räumlichkeiten aber und übergab sie nun auch hochoffiziell ihrer Bestimmung.

AURA-Geschäftsleiter, Bürgermeister a. D. Anton Bosch zeigte sich von dem Bauprojekt überzeugt: Neben den Wohnungen seien vor allem die gemeinsamen Räumlichkeiten besonders wichtig, strich er hervor: „In diesem Haus herrscht Bewegung, hier ist gar keine Zeit dafür, alt zu sein“, meinte er mit einem Augenzwinkern. Lobende Worte kamen auch von ÖVP-Landtagsabgeordnetem Hermann Hauer: Das Projekt sei „beispielgebend“, wie man „gemeinsam etwas schaffen“ könne, betonte er.

Unter den Gästen des Festaktes: Bezirkshauptfrau-Stellvertreter Michael Engel, die Bürgermeister Doris Faustmann (Aspang Markt), Johannes Hennerfeind (Trattenbach) und Engelbert Ringhofer (Thomasberg, alle ÖVP), Altbürgermeister Josef Bauer aus Aspangberg-St. Peter, Pfarrer Jan Schaffarzyk, Postenkommandant Kontrollinspektor Erich Baumgartner, zahlreiche Gemeinderäte und viele mehr. Für die musikalische Umrahmung des Festaktes sorgte die Musikkapelle Aspangberg-St. Peter unter der Leitung von Bezirkskapellmeister Franz Reiterer. Die Kulinarik kam vom Restaurant Erika (Höll).

Einen Beitrag dazu gibt es auch in der kommenden NÖN-Printausgabe!