Schlangenalarm in Gartenhütte in Seebenstein. Zwei stattliche Exemplare von Äskulapnattern mussten die Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Seebenstein am Sonntagnachmittag einfangen. Eine Hausbesitzerin hatte die Kameraden zu Hilfe gerufen.

Von Christian Feigl. Erstellt am 18. Mai 2020 (11:23)
Michael Pawlowitsch von der Feuerwehr Seebenstein mit einem der stattlichen Exemplare.
FF Seebenstein

Schauplatz des Einsatzes war ein Einfamilienhaus in Waldnähe. ,,Die Frau hatte uns informiert, dass sich in ihrer Gartenhütte mehrere Schlangen befinden würden. Ich habe dann meine Spezialisten für solche Einsätze, einen Jäger und einen Zimmermann, hingeschickt", erinnert sich Feuerwehrkommandant Josef Ostermann.

Und es dauerte nicht lange, da hatten die zwei Kameraden auch zwei stattliche Exemplare von Äskulapnattern im Hüttenbereich entdeckt. ,,Zum Glück ließen sie sich leicht einfangen. Wir haben sie dann in einen Sack getan und weit entfernt in der Natur wieder ausgesetzt!"