Erneut Brandeinsatz im Feistritztal. Nachdem die Feuerwehren des Feistritztales am Mittwoch zu zwei Bränden (in St. Corona und in Kirchberg am Wechsel) gerufen wurden, hieß es am Sonntagnachmittag erneut „Wohnhausbrand“ in Kirchberg am Wechsel.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 09. Februar 2020 (17:15)

Im „Ramergraben“ kam es zu einem Heizhausbrand. Alarmiert wurden die Feuerwehren Kirchberg am Wechsel, Feistritz am Wechsel, St. Corona, Aspang, Otterthal und Trattenbach sowie das Rote Kreuz und die Polizei.

Der im Heizhaus ausgebrochene Brand baute  so viel Druck auf, dass alle vier Mauern des Heizhauses rissen und die Tür sowie ein Fenster aus der Mauerung gehoben wurden.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte stand das Heizhaus bereits in Vollbrand. Nach rund 30 Minuten konnte Brand Aus gegeben werden. Verletzt wurde niemand.

Die Brandursache ist unbekannt und wird von der Polizei erhoben. Im Einsatz standen die sechs Feuerwehren mit 65 Mitgliedern und 12 Fahrzeugen. Weiters das Rote Kreuz zur Beistellung und die Polizei.