Besondere Idee soll Neunkirchner Innenstadt beleben. Ab Oktober sollen Holzplatz und Herrengasse in eine Flohmarkt-Arena verwandelt werden. Der Idee fehlt noch ein Name.

Von Tanja Barta. Erstellt am 10. September 2019 (04:45)
Tanja Barta
ÖVP-Wirtschaftsstadtrat Armin Zwazl und „Aktive Wirtschaft“-Obmann-Stellvertreter Rudi Grubich wollen die Innenstadt mit der neuen Markt-Idee beleben.

Der Verein „Aktive Wirtschaft“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, mehr Leben in die Neunkirchner Innenstadt zu bringen. Obmann-Stellvertreter Rudi Grubich will nun mit ÖVP-Wirtschaftsstadtrat Armin Zwazl und Margit Pürrer eine neue Idee verwirklichen – und zwar einen Nachtmarkt.

Das Konzept: Jeden Monat soll es an einem Freitag einen Markt geben, der sich vom Holzplatz bis in die Herrengasse erstreckt. Das Besondere daran sollen nicht nur die Aussteller, sondern auch die Öffnungszeiten sein. Von 17 bis 23 Uhr wird zum Shoppen geladen. „Einen Markt dieser Art gibt es in der Region nirgendwo. Es wäre etwas anderes und ein weiterer Schritt Richtung Innenstadtbelebung“, so Grubich über die Idee. Zudem sollen Holzplatz und Herrengasse quasi in ein Lichtermeer verwandelt werden.

Los gehen soll es am 4. Oktober. Bei Interesse an einem Standplatz kann man sich einfach bei Margit Pürrer unter 0676/4205821 melden. Weitere Ideen sind aber schon in der Pipeline. „Neben dem Nachtmarkt wollen wir in Zukunft auch noch einen Bauernmarkt etablieren“, so Grubich.

Wie der Nachtmarkt heißen soll, ist bis dato noch nicht sicher. Via NÖN können Sie sich an der Entscheidung beteiligen. Zur Auswahl stehen: „Night-Market“, „Neinkirchner Nochtmoakt“, „Flohmarkt am Hauptplatz“, „Moon-Market“. Stimmen Sie ab auf noen.at!

Umfrage beendet

  • Wie soll der neue Markt in der Neunkirchner Innenstadt heißen?