Führungswechsel: Danov beerbt Höfler. Personalrochade bei Neunkirchens Freiheitlichen: Regina Danov wurde zur neuen Stadtparteiobfrau gewählt, ihre Stellvertreterin ist künftig Waltraud Haas-Toder.

Von Philipp Grabner. Erstellt am 17. September 2017 (20:46)
NÖN
Regina Danov folgt Norbert Höfler

Danov beerbt damit Gemeinderat Norbert Höfler, der für eine weitere Funktionsperiode nicht mehr zur Verfügung stand. Einerseits aus Altersgründen, wie er gegenüber der NÖN erklärte, andererseits auch aus gesundheitlichen Gründen. Sein Gemeinderatsmandat wolle er allerdings behalten und nach Möglichkeit bis zum Ende der Periode 2020 ausführen.

Regina Danov ist 47 Jahre alt, hat eine zehnjährige Tochter und wohnt seit zwölf Jahren in Neunkirchen. Politisch aktiv ist sie bereits seit zwei Jahren. Gemeinsam mit ihrem neuen Team möchte sie die FPÖ Neunkirchen wieder „sichtbarer“ in der Stadt machen.

Mehr über die Ziele der neuen Stadtparteiobfrau und was der geschäftsführende Bezirksparteichef zur Rochade sagt, ab Dienstag in der Neunkirchner NÖN, auch als E-Paper!