Frau bei Walkingrunde vergewaltigt. Mit einem Albtraum endete am 16. Juli eine Walkingrunde für eine 43-jährige Frau aus Ternitz: Sie wurde von einem Trio angehalten und vergewaltigt. Nachdem ein Pärchen mit zwei Hunden zufällig vorbeikam, ließen die Täter von ihrem Opfer ab und flüchteten.

Von Christian Feigl. Erstellt am 23. Juli 2020 (09:25)
Weingartner-Foto

Zugetragen hat sich der Vorfall zwischen 18 und 19 Uhr im Bereich eines Waldstücks in Nähe der Spiegelstraße in Neu-Mahrersdorf.

,,Die Frau war Walken, als sich einer der drei Täter ihr in den Weg stellte und dann nahm das Unheil seinen Lauf", heißt es auf NÖN-Anfrage aus dem Landeskriminalamt. Insgesamt sollen drei Männer an der Vergewaltigung beteiligt gewesen sein, einer soll dem Opfer ins Gesicht geschlagen und ein weiterer die Frau festgehalten haben. 

Tatort Spiegelstraße
Google Maps

Das junge Paar mit zwei Hunden in der Nähe spazieren und bemerkte den Vorfall. Als die beiden zu Hilfe kamen, liefen die Verdächtigen davon. Die bisher unbekannten Zeugen halfen der Frau anschließend und begleiteten sie nach Hause. 

Bei den Gesuchten soll es sich um Männer zwischen 20 und 30 Jahre mit südländischem Aussehen handeln. Sachdienliche Hinweise werden an das Landeskriminalamt Niederösterreich (Tel.: 059133-303333) erbeten.