Frauenpower bei Schrattenbachs SPÖ. Doris Stöger löst Heidelinde Feierabend als Spitzenkandidatin ab. Die vier ersten Plätze auf der Kandidatenliste werden rein von Frauen besetzt.

Von Philipp Grabner. Erstellt am 03. Dezember 2019 (16:54)

Bereits seit 2005 ist Doris Stöger Gemeinderätin der SPÖ in Schrattenbach, aktuell sitzt sie dem Prüfungsausschuss als Obfrau vor. Am 26. Jänner 2020 geht Stöger als Frontfrau für die Schrattenbacher SPÖ ins Rennen. Sie folgt damit auf geschäftsführende Gemeinderätin Heidelinde Feierabend, die sich aus der Kommunalpolitik zurückzieht. Der bisherige Gemeinderat Karl Apfler zieht sich ebenso in die zweite Reihe zurück, er wird weiter hinten auf der Kandidatenliste aufscheinen. 

Gleich hinter Stöger auf Rang zwei kandidiert SPÖ-Familiengemeinderätin Barbara Ofner. Dahinter folgen zwei neue Gesichter: Barbara Schweiger und Gudrun Peschen. Aktuell hält die SPÖ in Schrattenbach bei vier Mandaten, die Bürgermeisterpartei ÖVP bei neun. "Ich freue mich sehr, dass wir zusätzlich zwei engagierte Damen mit im Team haben", so Spitzenkandidatin Doris Stöger.

Mehr über das Gemeinderatsteam der SPÖ Schrattenbach, aber auch allgemein zur Gemeinderatswahl in der Kaufzeitung der Neunkirchner NÖN!