Plakate der ÖVP Seebenstein verunstaltet. Erstmalig in der Geschichte der Wahlkämpfe in Seebenstein, wurden die Plakate der ÖVP zunächst abgenommen, beschmiert und dann in den Bach geworfen. Es wurde eine Anzeige gegen Unbekannt erstattet.

Von Tanja Barta. Erstellt am 15. Januar 2020 (11:16)
ÖVP Seebenstein

Verwunderte Gesichter gab es bei der ÖVP in Seebenstein. Plötzlich waren die Transparente für die Gemeinderatswahl verschwunden. "Wir dachten zuerst, dass sie nur gestohlen wurden. Die Polizei hat sie dann aber im Bach gefunden", erzählt ÖVP-Spitzenkandidat Walter Seitz. 

Er möchte das Kräfteverhältnis in Seebenstein verändern und den Bürgermeistersitz - derzeit ist Marion Wedl von der SPÖ Ortschefin - einnehmen. Das dürfte dem ein oder anderen Bürger allerdings nicht gefallen. Denn die Transparente der ÖVP wurden nicht nur abmontiert und in den Bach geschmissen - sie wurden zudem beschmiert.

Auf beiden Plakaten wurde der Spitzenkandidat verunstaltet und die Worte "Denkst auch, du bist Jesus" und "Dumm" geschrieben. Die ÖVP erstattete deshalb Anzeige wegen Sachbeschädigung. "Bis jetzt wurden immer alle respektiert. Wir reden nicht über andere, sondern konzentrieren uns auf unsere Themen", so Seitz.

ÖVP Seebenstein