Spenden statt Wahlgeschenke in Wimpassing. Einen neuen Weg beim Thema Wahlwerbegeschenke geht die SPÖ Wimpassing anlässlich der Gemeinderatswahl am 26. Jänner.

Von Tanja Barta. Erstellt am 23. Januar 2020 (11:01)
Bürgermeister Walter Jeitler, Vize Andreas Hofer und Gemeinderätin Rosa Ehold bei der Übergabe der Spendenschecks.
zVg

Anstatt 5.000 Euro in Wahlgeschenke zu investieren, entschloss sich die SPÖ Wimpassing diese zu spenden. Und zwar an soziale Einrichtungen im Bezirk. So haben das Frauenhaus Neunkirchen, die Frauenberatungsstelle "Freiraum", der Verein Integration NÖ, Soziales Wohnhaus Neunkirchen sowie das Tierheim Ternitz jeweils 1.000 Euro bekommen.