Primärversorgungszentrum in Gloggnitz wurde eröffnet

Aus der Ordination von Mediziner Christian Koll wurde das „Primärversorgungszentrum Schwarzatal“.

Erstellt am 12. Januar 2022 | 05:18
Lesezeit: 1 Min
440_0008_8265323_pvz_noen.jpg
Teil des Teams sind Mediziner Christian Koll, Ordinationsassistentinnen Karin Bischof und Ioana Dancus, Medizinerin Romana Wernhart, Managerin Anna Koll und Psychotherapeut Christoph Schmitz.
Foto: Gerhard Brandtner

Ein starkes Zeichen in Sachen Gesundheit wurde in Gloggnitz gesetzt. Aus der Ordination von Mediziner Christian Koll wurde das „Primärversorgungszentrum Schwarzatal“. Gemeinsam mit den Medizinern Romana Wernhart und Dumitru Grundtner-Sarca stehen somit drei Ärzte für die Patienten bereit.

„Jeder Patient, unabhängig von Wohnort und Hausarzt, kann die Leistungen in Anspruch nehmen“
Anna Koll

„Jeder Patient, unabhängig von Wohnort und Hausarzt, kann die Leistungen in Anspruch nehmen“, erklärt Zentrumsmanagerin Anna Koll das System dahinter. „Und man kann zusätzlich und ergänzend zum Hausarzt in das Zentrum kommen und im selben Quartal wieder zum Hausarzt gehen“, so Anna Koll.

„Diese sind eine wertvolle Ergänzung zur bestehenden hausärztlichen Versorgung“ Martin Eichtinger

Mit Christoph Schmitz steht auch ein Psychotherapeut bereit. Geplant ist, das Angebot um Physiotherapie, Sozialarbeit, Diätologie und Ergotherapie zu erweitern. Diese sogenannten Primärversorgungseinheiten sind auch dem Land Niederösterreich und der Gesundheitskasse ein Anliegen. „Diese sind eine wertvolle Ergänzung zur bestehenden hausärztlichen Versorgung“, ist ÖVP-Landesrat Martin Eichtinger überzeugt.

Die Vorteile für die Patienten liegen auf der Hand: Das Zentrum ist Montag bis Freitag von 7 bis 19 Uhr geöffnet, es gibt keinen Urlaub und Wochenend-Bereitschaftsdienste werden in Abstimmung mit den anderen Hausärzten im Sprengel übernommen. Anna Koll: „Es werden alle Therapien als Kassenleistung im Sinne einer Akutversorgung angeboten.“ Und auch wenn man durchgehend erreichbar ist, wird unter 02662/43350 um telefonische Voranmeldung ersucht.

Das Primärversorgungszentrum steht Patienten aller Kassen zur Verfügung.