Camping-Urlaub ohne Zelt – ab sofort in Mönichkirchen. Ernst Pruttis Tourismus-Hotspot ist bereits in Betrieb. Offizielle Eröffnung plant er für Oktober 2019.

Von Philipp Grabner. Erstellt am 30. August 2019 (09:59)

Er nimmt schön langsam Formen an, der neue „Glamping Park“ in Mönichkirchen. Wie die NÖN bereits berichtete (siehe hier und unten), hat der gebürtige Mönichkirchner Ernst Prutti in der Nähe der Ski-Talstation ein besonderes Projekt gestartet: Insgesamt acht sogenannte „Naturlodges“ stehen Skifahrern, Wanderern oder Mountainbikern dort zur Übernachtung zur Verfügung – bis zu vier Personen finden auf jeweils rund 18 Quadratmetern Platz.

Dabei ist jede Hütte neben Schlafmöglichkeiten mit einem Bad inklusive WC und Dusche, einem Fernsehgerät sowie Sitzmöglichkeiten ausgestattet – worauf wiederum die Bezeichnung „Glamping Park“ zurückzuführen ist: Glamouröses Campen eben...

Pärchen aus den Niederlanden blieb gleich sieben Nächte

Seit wenigen Wochen ist der Park bereits in Betrieb, wie Ernst Prutti beim NÖN-Lokalaugenschein berichtet: „Der Feinschliff fehlt zwar noch, aber zu 95 Prozent sind wir fertig“, freut sich Prutti. Alle acht Hütten seien nun bewohnbar, einige wurden auch bereits gebucht: „Wir hatten schon Gäste aus Wien, der Gegend rund um Baden, Mödling oder St. Pölten, aber auch aus dem Burgenland sowie Tschechien hier.“

Ein Pärchen ist Prutti dabei besonders in Erinnerung geblieben: „Sie waren aus Holland und sind gleich sieben Nächte geblieben. Aufmerksam geworden sind sie auf den Park übers Internet. Und ich habe sehr positives Feedback bekommen, sie werden wohl wieder kommen“, schmunzelt Prutti.

Die offizielle Eröffnung des neuen Tourismusangebots steht derzeit noch aus: „Diese Woche wird mit der Gemeinde nach einem Termin gesucht, ich peile Oktober diesen Jahres an“, so Prutti. In der Zwischenzeit sind für den Mönichkirchner ohnehin noch ein paar Kleinigkeiten zu erledigen: „Mir schwebt etwa vor, einen kleinen Grillplatz zu schaffen“, berichtet er von seinen Vorstellungen. Große Freude hat er jedenfalls mit den bisherigen Online-Bewertungen: „Die waren sehr positiv“, so Prutti.

Eine Fotogalerie sowie Blicke ins Innere der „Naturlodges“ findet ihr oben!