Gleich zwei Verkehrsunfälle in Folge. Dienstagfrüh ereigneten sich zwei Verkehrsunfälle auf der Semmering Schnellstrasse (S6), Richtung Steiermark, zwischen Neunkirchen und Gloggnitz.

Erstellt am 18. Februar 2014 (10:10)
NOEN, Einsatzdoku.at



Der erste Unfall ereignete sich gegen 5:20 Uhr im Bereich Baukilometer 11. Eine Lenkerin kam auf der stellenweise glatten Fahrbahn ins schleudern und prallte gegen die Betonleitwand. Sie wurde zur vorsorglichen Untersuchung vom RK Neunkirchen ins Krankenhaus gebracht. Nach der Absicherung wurde das Unfallfahrzeug von der FF Neunkirchen Stadt entfernt.

Gerade vom ersten Unfall auf der S6 eingerückt, wurden die Florianis der FF Neunkirchen Stadt über einen neuerlichen Unfall auf Kilometer 11 alarmiert. Unverzüglich rückten die Helfer wieder auf S6 aus. Mittlerweile musste die S6 Richtung Steiermark von der Autobahnpolizei gesperrt werden. Ein Pkw kam in der gleichen Kurve auf der glatten Fahrbahn ins schleudern, prallte gegen die Leitschiene und blieb beschädigt zwischen den beiden Fahrspuren stehen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Nach rund 30 Minuten konnte die Unfallstelle freigegeben werden.