Andreas Griessner ist neuer Stadtmarketing-Chef

Bisheriger Stellvertreter offiziell zum Nachfolger von Alois Meixner gewählt.

Erstellt am 19. November 2021 | 05:47
440_0008_8233586_neu46tan_glogg_stadtmarketing.jpg
Der Stadtmarketingverein stellte sich neu auf. Im Bild: Sonja Weninger, Peter Gonda, Andreas Griessner, Anton Handler, Natascha Schweiger-Nemec und Ingrid Tacho.
Foto: Gerhard Brandtner

Mit Andreas Griessner steht ein neuer Mann an der Spitze des Stadtmarketingvereines. In der Vorwoche wurden im Zuge der Generalversammlung – nach dem Rücktritt von Alois Meixner – die Weichen neu gestellt. Die Wahl fiel einstimmig aus.

Bevor man zur Wahl schritt, ließ Griessner die vergangenen Monate Revue passieren, die ob der Krise nicht einfach waren. Jetzt blicke man allerdings doch optimistisch in die Zukunft. „Wir wollen den Verein neu aufstellen und uns besinnen, was wir haben“, so Griessner. Betont wurde, dass die Krise gezeigt habe, wie wichtig und geschätzt die Nahversorgung sei. Eine Lanze wurde auch wieder für den „Gloggnitz Taler“ gebrochen. „Eine beliebte Geschenkidee, mit der vor allem der Einzelhandel unterstützt wird“, betonte der neue Obmann.

Den „Tag der offenen Tür“ wird es heuer in einfacher Form geben, der „Weihnachtszauber“ fällt den Covid-Maßnahmen zum Opfer. „Auf diese Veranstaltung haben wir im nächsten Jahr unseren Fokus“, versprach er. Ein Thema war auch der neue Verein „Netzwerk Gloggnitz“: „Eine tolle Sache und für viele die erste Anlaufstelle“, wie Griessner betonte. Auch über den neuen Kulturverein der Stadt wurde gesprochen. Sowohl Stadtchefin Irene Gölles wie auch Stadtrat Peter Kasper (beide „Wir für Gloggnitz“) betonten, dass man auf Tourismus abziele und sich von beiden Vereinen einen Nutzen für die Wirtschaft erwarte.