Leader-Projekt: Übers Alter diskutiert. Wohnen im Alter stand in Gloggnitz auf der Agenda. Ergebnisse sollen gesammelt und bei Impulstag präsentiert werden.

Von Gerhard Brandtner. Erstellt am 01. August 2020 (05:10)
Irene Gölles, Martin Rohl, Michael Daxner und Hannes Heissl.
Gerhard Brandtner

Mit dem Thema „Älter werden und Wohnen“ beschäftigte sich die LEADER-Region NÖ-Süd. In sieben Pilotgemeinden wurde über dieses Thema diskutiert.

Den Beginn machte man in Gloggnitz. Unter Bedachtnahme auf die Covid-19-Maßnahmen diskutierten Soziologe Hannes Heissl und Professor Michael Daxner mit kleinen Gruppen über Wohnen im Alter. „Die Bevölkerung wird immer älter, die Pflege teurer. Als Stadt hat man sich damit auseinanderzusetzen“, war auch die Botschaft von Bürgermeisterin Irene Gölles (Liste). Hannes Heissl stellte fest, dass die Gruppe der älteren Personen immer mehr werde und dass eben auch die Medizin Fortschritte mache. „Der biologische Prozess kann aber nicht aufgehalten werden“, so der Experte, der betonte, dass Barrierefreiheit, ein gesundes Altern, Versorgung und Selbstbestimmtheit für die ältere Generation immer wichtiger werden würden. Heisse: „Es ist eine Illusion, dass alle, die es brauchen, 24-Stunden-Pflegekräfte bekommen werden.“

Michael Daxner betonte, dass diesbezügliche Entscheidungen jetzt fallen müssten. Aus den anschließenden Diskussionen nahmen die Experten vieles mit. „Die Ergebnisse sollen dann zusammengefasst und bei einem gemeinsamen Impulstag präsentiert und diskutiert werden. Auch ist vorgesehen, dass die Projektergebnisse in die nächste lokale Entwicklungsstrategie der LEADER-Region NÖ-Süd einfließen“, so die Proponenten unisono.