Mehr als 30 Tonnen Lebensmittel gerettet. Seit zehn Jahren gibt es die Aktion bereits. Jährlich werden so Tonnen von Lebensmitteln gerettet.

Von Gerhard Brandtner. Erstellt am 22. Mai 2021 (05:42)
440_0008_8083362_neu20tan_gloggnitz_roteskreuz.jpg
Bezirksstellengeschäftsführer Horst Willesberger und die Gloggnitzer Bezirksstellenleiterin Patricia Windbrechtinger sind auf das Team rund um die Gloggnitzer „Tafel“ mehr als stolz.
Gerhard Brandtner, Gerhard Brandtner

Seit mehr als zehn Jahren retten die Mitarbeiter der „Tafel“ Gloggnitz Lebensmittel vor der Entsorgung. Die gemeinsame Aktion von Ö3 und dem Roten Kreuz gibt es seit Mai 2010 auch in der Stadt. Mittlerweile ist man mit der Ausgabe der Lebensmittel von der Rot-Kreuz-Bezirksstelle in der Semmeringstraße in das „alte Rathaus“ im Zentrum übersiedelt.

„Im Durchschnitt kommen am Ausgabetag am Samstag rund 60 Personen“, weiß Bezirksstellenleiterin Patricia Windbrechtinger. Generell hat man festgestellt, dass die Tendenz steigt und mehr Personen das Angebot in Anspruch nehmen. Zudem unterstützen immer mehr Betriebe die Aktion. „Es ist unfassbar, was übrig bleibt und weggeschmissen werden würde“, wissen Windbrechtinger und Bezirksstellengeschäftsführer Horst Willesberger zu berichten.

Aktion wäre ohne Freiwillige nicht möglich

„Es konnten bisher an die 30 Tonnen Lebensmittel gerettet werden“, so die beiden stolz. Möglich ist dies nicht zuletzt durch den Einsatz der vielen Freiwilligen, die sich in den Dienst der Sache stellen. Mittlerweile hat man auch ein eigenes Fahrzeug in den Dienst gestellt. „Es gibt immer mehr zu fahren. Am Freitag und Samstag erfolgt die Abholung aus Gloggnitz und Umgebung“, erklärt Willesberger den Ablauf.

Neue helfende Hände werden immer gerne gesehen. „Man muss nicht zwingend Mitglied beim Roten Kreuz sein, um bei den ,Tafeln‘ mitzuarbeiten“, klärt Patricia Windbrechtinger auf. Aber einige „Tafel“-Mitarbeiter seien dann auch zum Roten Kreuz gekommen, „was uns besonders freut“. Immerhin hat das Rote Kreuz ein breites Betätigungsfeld. Neben dem Rettungs- und Sanitätsdienst gibt es in Gloggnitz auch einen Besuchs- und Begleitdienst sowie mehr.