Mit Kultauto quer durch die Region. Helmut Edlinger lud zum Renault 4-Treffen ein und durfte sogar Gäste aus Bayern in Gloggnitz begrüßen.

Von Gerhard Brandtner. Erstellt am 03. Juni 2021 (03:05)
Alois und Regina Sprowaka sind von Anfang an dabei. Im Bild mit Organisator Helmut Edlinger und Gattin Martina.
Brandtner, Brandtner

Dem französischen Kult-Auto, dem Renault 4, hat sich der Gloggnitzer Helmut Edlinger verschrieben. Seine Leidenschaft wollte er mit allen teilen. Was lag also näher, als ein R4-Treffen zu organisieren?

„Das erste Treffen gab es vor zehn Jahren und der Rahmen war sehr überschaubar“, erinnert sich Helmut Edlinger zurück. „Gerade mal ein zweiter R4 Fan kam mit seinem Gefährt nach Gloggnitz, ein anderer musste auf einen anderen fahrbaren Untersatz umstiegen, weil an seinem R4 noch gebastelt wurde.“

Am vergangenen Samstag war es dann aber endlich wieder soweit. Das zehnte R4-Treffen ging über die Bühne. Unter Einhaltung aller Corona-Maßnahmen traf man sich zuerst im Schlosspark. Was Organisator Helmut Edlinger besonders freute: R4-Fans aus Bayern nahmen sogar die Reise nach Gloggnitz auf sich. In seinen Grußworten ließ Edlinger nicht unerwähnt, dass der R4 vor 60 Jahren das Licht der Welt erblickte.

„Drive in“ im Schloss Gloggnitz

„Und dieser kleine Franzose war eine große Idee der Automobilgeschichte“, so der Gloggnitzer euphorisch.

Danach machte sich der Tross in Richtung Semmering auf, wo die Teilnehmer des zehnten Jubiläumstreffens die Gelegenheit hatten, die schöne Landschaft zu genießen. Auch eine kurze Wanderung zum bekannten „20-Schilling-Blick“ stand auf dem Programm. Das Mittagessen gab es dann als „Drive in“ bei einer Durchfahrt durch das Schloss Gloggnitz. Am Ende des Tages waren sich Organisator und Teilnehmer einig: Es wird ein Wiedersehen geben!