Ternitzer Fleischer übergibt Betrieb. Fleischerfamilie Seidl führt den Betrieb weiter und übernimmt auch die beschäftigten Mitarbeiter.

Von Christian Feigl. Erstellt am 30. April 2021 (04:23)
Vizebürgermeister Christian Samwald, Stadtrat Peter Spicker, Christian Götzinger, Fleischermeister Matthias Seidl, Stadtmarketing-Geschäftsführer Gernot Zottl, Christina Seidl, Bürgermeister Rupert Dworak, Clemens Seidl und Wirtschaftsbeirats-Vorsitzende Ursula Reiterer.
Stadtgemeinde Ternitz, Stadtgemeinde Ternitz

Mit Maibeginn geht in der Stadt eine Unternehmergeschichte zu Ende: Die nach dem 1. Weltkrieg in der Hauptstraße eröffnete Fleischerei Götzinger wird von Seidl Fleischerhandwerk übernommen. Es ist dies der bereits sechste Standort der Fleischerfamilie Seidl.

„Wir werden unser Sortiment, das am Neunkirchner Standort produziert wird, auch hier präsentieren. Neben unserer großen Schinken- und Wurstauswahl werden wir im Frischfleischsegment unser Schneebergland-Schwein anbieten. Wie gewohnt, wird es auch Bio- Rindfleisch und Rindfleisch von der Jungkalbin aus der Buckligen Welt geben“, so Clemens und Matthias Seidl, die Söhne von Fleischermeister Wolfgang Seidl.

Auch die Mittagsmenüs wird es künftig weiterhin geben und mit dem Sortiment der Seidl-Fertiggerichte erweitert. Personell setzt man auf das bewährte Team und wird die acht Mitarbeiter übernehmen.

„Ich bedanke mich bei Christian Götzinger und seiner Schwester Auguste Koller, die jahrzehntelang mit ihrem Team für die Nahversorgung unserer Bevölkerung mit köstlichen Fleisch- und Wurstwaren und auch mit schmackhaften Mittagsmenüs gesorgt haben“, so SPÖ-Stadtchef Rupert Dworak.