Kirchauer Firmgruppe hilft Obdachlosen. Eine tolle Aktion konnten die Firmlinge der Pfarre Kirchau umsetzen. Sie sammelten Sachspenden im Wert von 2.700 Euro und transportierten diese nach Wien, wo sie für Obdachlose zur Verfügung gestellt werden.

Von Tanja Barta. Update am 02. April 2020 (10:09)

11.000 Menschen in Wien sind derzeit obdachlos. Die Coronakrise macht diesen Umstand nicht gerade leichter. Um hier etwas helfen zu können, haben die zwölf Firmlinge aus Kirchau eine besondere Aktion verwirklicht. 

Alles begann damit, dass sich die zwölf Firmlinge der Pfarre mit den Themen Obdachlosigkeit und Armut beschäftigten und eine Tour in Wien mit einer ehemaligen Obdachlosen machten. Diese Tour und auch verschiedenste Aufrufe in den Medien, für Heimatlose zu spenden, wirkte bei den Firmlingen so nach, dass sie nun selbst tätig wurden und Spenden sammelten. Initiiert durch Pfarrgemeinderätin Traude Motsch wurde dann über Whatsapp, soziale Medien und Infozetteln eine Spendenaktion ins Leben gerufen. 

Letztendlich konnten Sachspenden im Wert von 2.700 Euro nach Wien gebracht werden. "Die benötigten Lebensmittel hat uns der Marktmanager der Merkurfiliale Neunkirchen zusammengestellt. Die Firma WinWarth spendete eine Riesenmenge an Waschpulver und eine Familie konnte Hygieneartikel und Wäsche besorgen. Es ist überwältigend, dass so viele unserem Spendenaufruf gefolgt sind und dass wir in dieser momentan tristen Situation Solidarität zeigen und tatkräftig helfen konnten", freut sich Traude Motsch. 

"Wir hoffe, dass wir euch ein Lächeln ins Gesicht zaubern können!"

Die Sachspenden wurden dann, mit einem persönlichen Schreiben der Firmlinge, nach Wien geliefert. Hier der Brief im Wortlaut: 

"Liebe BetreuerInnen des Tageszentrums, liebe Obdachlosen!
Wir, das sind Christopher Korn, David Neumüller, Elias Rodax, Florian Ungersbäck, Florian Wiedner, Lukas Danhel, Lisa-Marie Lechner, Lisa Reisenbauer, Markus Motsch, Oliver Rath, Sarah Doppelreiter, Theresa Ungersböck und unsere „Firmmutti“ Traude Motsch, sowie natürlich unser Pfarrer Stani, sind die aktuelle Firmgruppe in Kirchau.  Kirchau ist ein kleines Dorf in der Buckligen Welt, wo Zusammenhalt und Hilfsbereitschaft noch an großer Stelle steht. Im Zuge unseres Firmunterrichtes beschäftigten wir uns auch unter anderem mit dem Thema Obdachlosigkeit und Armut. Am Samstag, den 29.02.2020, fuhren wir mit dem Zug nach Wien, wo wir dann mit Ingeborg, einer ehemaligen Obdachlosen und sehr netten Person, eine „Shades-Tour“ durch die Stadt machten. Die vielen Erzählungen und Eindrücke hinterließen bei uns Kindern Spuren und es stand für uns fest, dass wir in dieser schweren Zeit etwas unternehmen müssen. Ein Spendenaufruf via WhatsApp wurde gestartet und ein großartiges Ergebnis kam heraus. Wir hoffen, dass wir euch mit dieser Spende ein Lächeln ins Gesicht zaubern können. 

Mit lieben Grüßen, Die Kirchauer Firmgruppe. Schaut auf euch und bleibt gesund!"