Gut jausnen am Hof. Rege Teilnahme | Auch in diesem Jahr wurde das Angebot der Aktion „Hofjause“ von der Bevölkerung sehr gut angenommen.

Erstellt am 09. Mai 2014 (13:00)
NOEN, privat
Auch im Bezirk fand die »Hofjause« statt: Rainer Pichler, Bezirksbauernbundobmann Thomas Handler, Bürgermeister Engelbert Pichler, Bezirksbäuerin Anna Brandstetter und Hauptbezirksobmann Johann Mauser beim Mostheurigen von Bürgermeister Pichler in Hochegg.
Auch heuer fand die Aktion „Hofjause“, die der niederösterreichische Bauernbund in Kooperation mit Buschenschenken und Heurigenbetrieben am 1. Mai abhielt, wieder großen Anklang.

120 Betriebe verwöhnten Besucher

Rund 120 Betriebe im ganzen Land verwöhnten die Besucher mit Brot und Gebäck, Fleisch, Wurst und saftigem, ausgezeichnetem Most, edlen Weinen sowie Edelbränden. „Der Andrang zur Hofjause zeigt, dass die Konsumenten Qualität und Regionalität immer mehr schätzen“, so Bauernbundobmann Mauser.