Von Experten gelernt. In Begleitung von Professorin Katrin Hirschböck nahmen Schülerinnen und Schüler an einer Podiumsdiskussion in der "Aula der Wissenschaften" teil.

Von Philipp Grabner. Erstellt am 02. Februar 2020 (20:45)
Schüler der vierten HAK-Klasse mit Professorin Katrin Hirschböck.
HAK Neunkirchen

Wie gut sind wir auf den Notfall vorbereitet? Mit dieser Frage beschäftigten sich die vierten HAK-Klassen dieser Tage. In Begleitung von Professorin Katrin Hirschböck hatten Interessierte die Möglichkeit, nach dem Unterricht am "Science Talk" teilzunehmen. 

In der "Aula der Wissenschaften" wohnten sie einer vom Bildungsministerium und der Tageszeitung "Kurier" organisierten Podiumsdiskussion bei, bei der bekannte und einflussreiche Persönlichkeiten Österreichs ihr Fachwissen über Katastrophenschutz kundtun konnten. Die ehemalige ÖVP-Justizministerin Beatrix Karl und Robert Stocker, Leiter des Krisen- und Katastrophenmanagements des Innenministeriums, beeindruckten die Schüler ebenso wie diverse Feuerwehrkommandanten mit ihren Projekten. 

Besonders bewegend fanden die Schülerinnen und Schüler die Schilderungen des Bürgermeisters von Galtür, der das Publikum an seinen Erfahrungen mit der Krisenbewältigung während des Lawinenunglücks im Februar 1999 teilhaben ließ und stolz die Solidarität unter den Betroffenen betonte.