Handwerksiegel für Fleischerei. Die Fleischerei Nötsch in Puchberg lebt traditionelles Handwerk und Regionalität. Dafür wurde sie vor kurzem mit dem AMA-Handwerksiegel ausgezeichnet.

Erstellt am 08. April 2014 (18:21)
NOEN, AMA
Paulus Stuller (Lebensmittelakademie, li) und Martin Greßl (AMA, re) begrüßen Martin Nötsch in der Handwerksiegel-Familie.
Das AMA-Handwerksiegel steht auf drei Säulen: der meisterlichen Verarbeitung, der regionalen Herkunft der Rohstoffe und der unabhängigen Kontrolle. Fleischermeister Martin Nötsch freut sich sehr über diese Auszeichnung.

Siegel „zeigt, dass Regionalität Zukunft hat"

„Das AMA-Handwerksiegel zeigt mir, dass das Handwerk und die Regionalität Zukunft haben. Damit können wir uns als etwas Besonderes sehen", so Nötsch.

Das Haus hat eine lange Tradition, die Fleischerei wird in der sechsten Generation betrieben. Mit mittlerweile 17 Mitarbeitern ist die Metzgerfamilie bemüht, ihr Fachgeschäft in Puchberg und die Filiale in Pernitz mit Qualität aus heimischer Landwirtschaft und aus eigener Schlachtung zu betreiben – und das mit viel Liebe zum Beruf, fachlicher Kompetenz und großer Sorgfalt.

Haus beliefert auch Puchberger Gastronomie

Sämtliche Rinder und Kälber, als auch Wild stammen aus Puchberg, die Schweine kommen aus den Bezirken Neunkirchen der Region gestärkt.

Die Fleischhauerei beliefert auch die Puchberger Gastronomie mit regionalen Fleisch- und Wurtspezialitäten. Bekannt ist die Familie unter anderem für das Original Puchberger Selchbratwürstel, die Blutwurst oder die traditionsreiche „Dürre“.