Vermeintliche Schussabgabe sorgte für Aufregung. Ein Polizeieinsatz sorgte am Mittwochnachmittag in Hirschwang für Aufsehen. Nach einer angeblichen Schussabgabe wurde die Exekutive in Alarmbereitschaft versetzt. Allerdings konnten weder Schütze noch Waffe entdeckt werden.

Von Christian Feigl. Erstellt am 14. Oktober 2020 (18:06)
Symbolbild
Weingartner-Foto

,,Wir wurden am Nachmittag von einer Frau alarmiert, dass sie aus einem Haus einen Schuss gehört habe", so Bezirkspolizeikommandant Johann Neumüller auf Nachfrage der NÖN. Weil man anfangs nicht wusste, was genau los war, wurden gleich mehrere Streifen an den Einsatzort geschickt.

,,Eine Überprüfung verlief jedoch negativ. Es konnten keine Hinweise auf eine Schussabgabe entdeckt werden" Johann Neumüller