Neunkirchnerin erlitt nach Hornissenstichen Atemnot. Eine 50-jährige Urlauberin ist am Dienstagabend auf einem Campingplatz in Jennersdorf von zahlreichen Hornissen gestochen worden und hat dadurch akute Atemnot erlitten.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 01. August 2018 (12:38)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Für das Mädchen kam jede Hilfe zu spät Rettung Symbolbild Notarzt
Für das Mädchen kam jede Hilfe zu spät
APA (Archiv/dpa)

Die Frau wurde nach der Erstversorgung mit dem Notarzthubschrauber in ein Krankenhaus geflogen, berichtete die Stadtfeuerwehr Jennersdorf am Mittwoch.

Zu der Hornissenattacke war es gekommen, als die Frau aus Ternitz (Niederösterreich) ein leer stehendes Zelt betreten hatte, in dem sich die Insekten mehrere Nester gebaut hatten. Die Feuerwehr entfernte nach dem Unfall die Hornissennester. Die 50-Jährige soll noch am Mittwoch das Krankenhaus verlassen können.