Adventmarkt zwischen Felsen, Wald und Wasser. Handwerkskunst, selbstgemachte Mehlspeisen, Dekoartikel, Punsch, Maroni und vieles mehr gibt es beim Adventmarkt in der Johannesbachklamm (Gemeinde Würflach) zu erleben.

Von Philipp Grabner. Erstellt am 07. Dezember 2019 (07:23)

Zwischen Felsen, Wald und Wasser gibt es beim Adventmarkt in der Johannesbachklamm auch heuer wieder rund 40 verschiedene Stände mit Handwerkskunst, Punsch, Maroni und Co. Eines der Highlights: Österreichs größter geschmückter Christbaum. 

Am Freitagnachmittag besuchte nicht nur der Nikolaus den Adventmarkt. Auch Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister (ÖVP-nominiert) und Nationalratsabgeordneter Christian Stocker (ÖVP) aus Wr. Neustadt ließen sich die Veranstaltung nicht entgehen. Sie wurden von Bürgermeister Franz Woltron (ÖVP) begrüßt. Teschl-Hofmeister und Woltron lobten in kurzen Ansprachen das Engagement der zahlreichen Helfer und wünschten der Veranstaltung einen guten Verlauf. 

Der Adventmarkt ist noch am Samstag und Sonntag, jeweils ab 14 Uhr, geöffnet.