Männergesangsverein Grünbach: 50. Treffen ist fixiert. Männergesangsverein lädt zur Jubiläumsmesse, es ist das 50. Treffen. Auch Weihbischof Stephan Turnovszky ist vor Ort.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 12. August 2020 (04:10)
Vor dem Lärbaumkreuz: Männergesangsvereins-Obmann Harald Gruber, Pfarrer Wolfgang Berger und Chorleiter Martin Bramböck freuen sich auf viele Gäste.
MGV

„Alle Vorbereitungen für die 50. Feldmesse beim Lärbaumkreuz sind getroffen“, so Männergesangsvereins-Obmann Harald Gruber. Die letzten Wochen waren der Entscheidung gewidmet, ob die Sänger des MGV „Glück Auf“ Grünbach ihre Traditionsveranstaltung unter den Corona-Rahmenbedingungen durchführen können. „Wir werden achtsam sein und verantwortlich mit unseren Gästen und uns selbst vorgehen. In einem Sicherheitskonzept wurden alle notwendigen Maßnahmen geplant und die Gäste sollen sich an einer unkomplizierten und lieb gewordenen Veranstaltung auch heuer erfreuen können“, erklärt Gruber. Doch wie kam es eigentlich zu dieser langen Tradition?

Weihbischof wird als Gast erwartet

Vor 50 Jahren führte eine Sängerwanderung den Grünbacher Männerchor an diesem Kreuz vorbei und als man sich zum Gruppenfoto vor dem Kreuz postierte, wurde der Entschluss gefasst, dieses Lärbaumkreuz zu erneuern. Ein neues Kreuz wurde errichtet und 1970 mit einer Feldmesse eingeweiht. Seither findet alljährlich eine Feldmesse beim Lärbaumkreuz statt, die vom Männergesangsverein „Glück Auf“ gesungen wird. Zum heurigen Jubiläum wurde das Kreuz saniert und liebevoll gestaltet.

Die Sänger freuen sich, dass Weihbischof Stephan Turnovszky gemeinsam mit Dechant Wolfgang Berger und Ehrenmitglied Pfarrer Otto Ganovszky die Heilige Messe feiern wird. Gesungen wird traditionell die „Waldlermesse“.

Der MGV hat dazu wieder die Sänger aus dem Schneebergland eingeladen und so darf man sich am Samstag, 15. August (Maria Himmelfahrt), um 10 Uhr, auf einen stimmgewaltigen Männergesang freuen.

Tischreservierungen telefonisch unter 0699/15057477.