Gloggnitzer FF-Kommandant trat zurück. Nach 20 Jahren als Vize und Kommandant überließ Peter Stranz der Jugend den Vortritt. Der bisherige Vizekommandant Stefan Spielbichler ist neuer Floriani-Chef.

Von Gerhard Brandtner. Erstellt am 27. Januar 2021 (04:12)
NOEN

Bei der Freiwilligen Feuerwehr Gloggnitz-Aue ging die Ära von Peter Stranz zu Ende. Nach mehr als 20 Jahren in der Funktion als Stellvertreter und Kommandant stand er für eine weitere Periode nicht mehr zur Verfügung. Zur Wahl des Kommandanten stellte sich der bisherige Stellvertreter Stefan Spielbichler, zur Wahl des Stellvertreters der bisherige Zeugmeister Mario Hlavacek. Beide wurden je mit nur einer ungültigen Stimme gewählt und anschließend von Bürgermeisterin Irene Gölles (Liste „Wir für Gloggnitz“) angelobt. Zum Leiter des Verwaltungsdienstes wurde Franz Kapfenberger ernannt, der in dieser Funktion auf August Dangl folgte. Für seine Verdienste um die Wehr wurde Peter Stranz zum Ehrenkommandanten ernannt. August Dangl wurde Ehrenverwalter, Markus Polleres zum Hauptfeuerwehrmann und Gerald Hoffmann zum Feuerwehrmann befördert.

Im Bereich der Einsätze war das abgelaufene Jahr 2020 eher ruhig: Insgesamt zehn wurden verzeichnet. Um aber für den Ernstfall gerüstet zu sein, wurden elf Übungen abgehalten. „In Summe verzeichneten wir 166 Tätigkeiten mit 1.942 Stunden“, so der scheidende Kommandant Peter Stranz.