Kinder auf großer Bühne. Anlässlich des 50. Geburtstages der Volksschule Pottschach führten über 30 Schüler das Kindermusical "Ich bin stark" im Kulturhaus auf.

Von Tanja Barta. Erstellt am 12. April 2019 (20:57)

Nicht nur für Volksschuldirektorin Sonja Schilling war der Freitagabend ein besonderer. Vor allem den Schülern, die eineinhalb Stunden auf der Bühne standen und eine tolle Show lieferten, gebührte der meiste Applaus im Pottschacher Kulturhaus. Bevor es jedoch mit dem Musical "Ich bin stark - Rolfs Hasengeschichte" los ging, gab es einen kleinen Festakt.

Ex-Lehrerin aus Ruhestand zurückgeholt

Besonders dankbar zeigte sich Direktorin Schilling nicht nur gegenüber ihrem Lehrerteam, allen freiwillig helfenden Eltern und den Kindern - ein ganz besonderer Dank ging an Rosa Wallner, ehemalige Pädagogin an der Volksschule Pottschach. Sie ist eigentlich schon seit bereits acht Jahren im Ruhestand, erklärte sich aber gerne dazu bereit, mit den Kindern das Musical einzustudieren. Wallner stand bei ihren Arbeiten Iris Schilling sowie "Event Kultur Ternitz" zur Seite.

Das elend lange Gedicht

Als Festredner stand SPÖ-Bürgermeister Rupert Dworak auf der Bühne. Er kann sich noch wahrhaftig daran erinnern, als das Volksschulgebäude in Pottschach vor genau 50 Jahren eröffnet wurde. "Ich musste damals ein elend langes Gedicht aufsagen. Und noch dazu musste ich das in den Ferien lernen. Das waren die schlimmsten Ferien, die ich je hatte", sorgte Dworak für einige Lacher in der vollen Halle.

Kids bekamen viel Applaus

Üben, üben, üben - so sah das Programm von über 30 Kindern der Volksschule Pottschach in den letzten Monaten aus. Über ein halbes Jahr wurde für das passende Stück zur Osterzeit "Ich bin stark" geprobt - und die Mühen haben sich allemal gelohnt. In den Hauptrollen waren Marius Hofer, Lena Schober, Laertes Weninger, Katharina Ravas, Marcela Urbina Alonso und Marlies Koglbauer zu sehen.