Gymnasium Sachsenbrunn gewährt virtuelle Einblicke. Ab Donnerstag (3. Dezember) präsentiert sich das G/RG Sachsenbrunn (Gemeinde Kirchberg am Wechsel) mithilfe eines modernen Onlineauftrittes. So sollen Interessierte auch in Zeiten der Coronakrise hinter die Kulissen der Schuleinrichtung blicken können.

Von Philipp Grabner. Erstellt am 30. November 2020 (14:23)
Direktor Gernot Braunstorfer vom G/RG Sachsenbrunn.
G/RG Sachsenbrunn

Die Coronakrise macht dem Gymnasium Sachsenbrunn einen Strich durch die Rechnung: Denn aufgrund der Pandemie kann der traditionelle „Tag der offenen Tür“ in diesem Schuljahr nicht stattfinden – trotzdem wollen Direktor Gernot Braunstorfer und sein Team die Bildungsstätte bestmöglich vorstellen.

Dafür hat sich die Schulgemeinschaft einiges einfallen lassen: So wurden ein interaktiver Rundgang durch das Schulgebäude, zahlreiche Kurzvideos, Drohnenaufnahmen sowie Kurzpräsentationen gestaltet, die ab Donnerstag auf der Schulhomepage abrufbar sein sollen.

Zum Gelingen beigetragen haben dabei viele: Neben Schulleitung, Lehrern und Schülern waren auch zwei Absolventen der Schule mit dabei und zeichnen für den Filmschnitt verantwortlich. Auf das Produkt ist der Schulleiter stolz: „Eine neue Herausforderung in einer Krisenzeit, die aber zu Blickwinkeln führt, die einfach sehenswert sind“, so sein Resümee.

Sollten es die Vorschriften zulassen, will man die ursprünglich geplanten „Guided Tours“ übrigens im Jänner nachholen. Informationen dazu finden sich auf der Schulwebsite: 

www.sachsenbrunn.at