Gastro-Lehrling Secco erhielt begehrte Auszeichnung. Sebastian Secco, Lehrling beim „Grünen Baum“ in Kirchberg, räumte beim „Zauberlehrling“-Bewerb ordentlich ab.

Von Philipp Grabner. Erstellt am 03. Oktober 2019 (05:54)
F: Kalchhauser
ÖVP-Landesrätin Petra Bohuslav, „Gold-Lehrling“ Sebastian Secco, Wirte-Sprecher Mario Pulker und Christoph Madl, Geschäftsführer der Tourismuswerbung.

Zaubern kann Sebastian Secco nicht. Dafür aber ausgezeichnet kochen. Gemeinsam mit 18 Lehrlingen stellte sich der Gastro-Lehrling vom Gasthaus „Grüner Baum“ daher im Rahmen des „Zauberlehrling“-Wettbewerbs an der HLF Krems einer fachkundigen Jury – und räumte dabei ab. Secco holte in der Kategorie „Küche“ den Titel „Gold-Zauberlehrling“ im 3. bzw. 4. Lehrjahr.

Dafür musste Secco zuvor aber auch einiges leisten: Aus einem vorbereiteten Warenkorb, gefüllt mit saisonalen Produkten der Region, galt es, ein mehrgängiges Menü für fünf Personen zu fertigen. Sein Chef Christian Donhauser ist stolz auf seinen Schützling: „Er hat schon während seiner Poly-Zeit bei uns Praxistage gemacht und er war von Anfang an sehr motiviert und begabt.“ Was Sebastian, der sein drittes Lehrjahr absolviert, besonders liegt? „Suppen, Ragouts oder Geschmortes sind seine Spezialität“, weiß der Chef.

Lobende Worte für Sebastian und seine Mitbewerber gab es auch von NÖ Werbung-Chef Christoph Madl: Die NÖ Wirtshauskultur sei erfolgreiches Aushängeschild im Land, „ich freue mich sehr, dass auch die Jugend hier schon mit Begeisterung dabei ist“, so Madl.