Die Leichtigkeit von Jahr drei. Über Scheiblingkirchens Start in die Vorbereitung.

Von Fritz Hauke. Erstellt am 09. Juli 2019 (01:00)

Die neue Saison beginnt mit der ersten Vorbereitungswoche – auch, wenn es noch nicht um Punkte geht. In Scheiblingkirchen endet damit gleichzeitig auch das schwierige zweite Jahr in der 1. Landesliga. Nach einem steilen Höhenflug in den Jahren stockte beim USV Scheiblingkirchen der Motor – und schon in der Vorbereitung gab‘s darauf die ersten Anzeichen, wie herausfordernd das Jahr werden würde. Das Verletzungspech tat das übrige dazu…

Jetzt ist die Stimmung anders. Scheiblingkirchen geht in seine dritte Saison in der 1. Landesliga – und zwar mit einer gewissen Leichtigkeit. Weil einfach der emotionale Spannungsabfall nach einem Meistertitel und einem Cupsieg nicht abgefedert werden muss. Weil sich der gesamte Kader an die sportlichen Anforderungen gewöhnt hat. Und weil in der Rückrunde auch deutlich war, dass Scheiblingkirchen auch einen Kahlschlag des Verletzungsteufels mit jungen Eigengewächsen abfedern kann.

Mit Daniel Ressler, Fabian Kürner, Philipp Koglbauer und Raphael Schwab kommt richtig viel Qualität aus dem Lazarett zurück – Grund genug, sich auf die bevorstehende Saison zu freuen. Und dafür wird Scheiblingkirchen jetzt schon bis zum Saisonstart im August den Grundstein legen.