Ein anderes Gesicht

Erstellt am 22. Juni 2022 | 02:31
Lesezeit: 2 Min
über Scheiblingkirchens Transfers.

Also doch ein „Adieu“ – Marco Untergrabner und der USV Scheiblingkirchen gehen getrennte Wege. Schmerzhaft, vor allem, weil es mit Leoben ein Verein auf der gleichen Leistungsstufe wird, Sturm Graz, GAK und Co. als neue Destination wären da leichter verkraftbar gewesen.

Dem Untergrabner-Abgang und dem Karriereende von Tomislav Juric stehen mit Mirza Jatic, Alois Höller, Stefan Vollnhofer und Tobias Meier vier Neuzugänge gegenüber – der USV Scheiblingkirchen wird ein anderes Gesicht als in der 1. Landesliga zeigen. Die neuen Charaktere sollen und werden auch dem USV-Spiel ihren Stempel aufdrücken.
Stimmig ist, dass Scheiblingkirchen auch in dieser kritischen Transferzeit vor der Herausforderung Ostliga darauf achtet, Spieler zu holen, die einen Bezug zur Region haben. Der Bad Vöslauer Meier ist dabei ein kleiner „Ausreißer“ – was über die anderen Neuzugänge auch einiges sagt…