Ein Projekt mit Vorbildcharakter. Über die Neugestaltung des Meranerplatzes in Neunkirchen.

Von Christian Feigl. Erstellt am 18. November 2020 (03:34)

Zu einem Vorbildprojekt könnte sich in Neunkirchen die Neugestaltung des Meranerplatzes – sowohl was Bürgernähe, als auch parteiübergreifende Zusammenarbeit betrifft – entwickeln.

So wurde nicht, wie schon öfters passiert, einfach baugestalterisch über die Anrainer drübergefahren, sondern sie waren von Anfang an in das Projekt eingeweiht und konnten auch ihre Vorschläge und Wünsche einbringen. Die nach Maßgabe der Möglichkeiten dann auch berücksichtigt wurden.

Aber auch dass die anderen Fraktionen dabei mit ins Boot geholt wurden, ist lobenswert. So entsteht ein Ergebnis, das sich wahrlich sehen lassen wird können. Ein Platz, der zum Verweilen einlädt, der Kommunikation im Grätzel dient und auch optisch anspruchsvoll ist.

Es wäre wünschenswert, wenn dieses Projekt in vielerlei Hinsicht zu einem Startschuss und Vorbild für restliche Vorhaben in der Stadt werden könnte. Ein Anfang ist jedenfalls gemacht.