Respekt für Flexibilität. Über das Angebot der Corona-Teststraßen im Bezirk Neunkirchen.

Von Christian Feigl. Erstellt am 03. Februar 2021 (03:34)

Wie wichtig die kostenlosen Corona-Teststraßen für die Bevölkerung auch im Bezirk Neunkirchen sind, hat sich in der Vorwoche gezeigt: Der Andrang war derart groß, dass das Angebot in der Bezirkshauptstadt sogar erweitert werden musste, die positiven Zahlen sinken. Viele lassen sich beispielsweise schon am Weg in die Arbeit testen, aber auch, wenn am Wochenende ein Einzel-Besuch bei der Verwandtschaft am Programm steht.

Was viele, die dieses Service in Anspruch nehmen, als selbstverständlich sehen und auf den ersten Blick nicht erkennen, ist der große bürokratische und logistische Aufwand, der hinter den Aktionen steht. Es muss für genügend Personal gesorgt sein, die Wartezeiten sollen möglichst kurz gehalten werden und auch für die Datenpflege braucht es Verantwortliche.

Dass bei all diesen Herausforderungen dann auch noch rasch und flexibel reagiert wird, ringt einem nicht nur großen Respekt, sondern ein ebenso großes Dankeschön ab.