Schweres Los für David Gnam. Über Scheiblingkirchens KM II in der Herbst-Saison.

Von Fritz Hauke. Erstellt am 18. November 2020 (01:45)

Scheiblingkirchens KM II konnte im Herbst 2019 nur eine Pandemie vom Aufstieg in die 1. Klasse abhalten – zu deutlich war der Punkte-Polster, den sich die USV-Youngsters unter Manuel Widermann herausspielen. Nur zu logisch, dass die Mannschaft auch unter David Gnam als neuen Spielertrainer als einer der Top-Favoriten ins Rennen ging.

Doch für den jungen Trainer war diese Aufgabe eine sehr undankbare – denn noch einmal so einen Herbst zu spielen war fast unmöglich. Denn die gesamte Liga hat an Qualität dazugewonnen, noch dazu mussten die Scheiblingkirchner mit der neuen Rolle als großer Favorit auch erst umzugehen lernen. Scheiblingkirchens KM II ist noch immer eine junge Truppe, auch wenn einige Spieler davon schon mehrere Kampfmannschaftsjahre in den Beinen haben. Als Gejagter ins Rennen zu gehen ist dann doch noch einmal etwas anderes – als frecher Jäger und Außenseiter spielt es sich dann doch leichter…

Da tut Scheiblingkirchen gut daran, den Trainer Gnam nicht ausschließlich am Tabellenplatz zu bewerten – denn der täuscht mit Platz neun…