Kultureller Hotspot

über spannende Events, die heuer im Bezirk geplant sind.

Erstellt am 12. Januar 2022 | 05:31
Lesezeit: 1 Min

Corona hin, Corona her: Dass die Pandemie seit nunmehr zwei Jahren wütet, weiß auch die Kulturbranche nur allzu gut. Veranstaltungen wurden verschoben oder abgesagt – ein Szenario, das angesichts von Omikron auch für heuer nicht ausgeschlossen werden kann.

Leider – denn das Programm, das der Bezirk heuer zu bieten hätte, kann sich sehen lassen: Etwa mit den Reichenauer Festspielen, bei denen Maria Happel die künstlerische Leitung übernommen hat. Ihre Pläne klingen spannend: Die Burgschauspielerin will Tradition und Moderne verknüpfen, auf Altbekanntes und Neues setzen.

Neben bereits bekannten Formaten wie dem „Kultur.Sommer.Semmering“ klingt auch die Reihe „moz art“ in Gloggnitz vielsprechend: Weltbekannte Solisten und Ensembles haben dafür ihr Kommen angekündigt.

Von mangelnder Vielfalt kann also keinesfalls die Rede sein!