Nicht gerade die feine Klinge. Über einen Kompetenzstreit im Neunkirchner Schulausschuss.

Von Christian Feigl. Erstellt am 09. Juli 2019 (05:00)

Dass der Grüne Günther Pallauf sicherlich nicht der pflegeleichteste Mandatar im Neunkirchner Gemeinderat ist, ist allgemein bekannt. Durch seine direkte und manchmal auch aufbrausende Art hat er sich über all die Jahre im Plenum nicht nur Freunde geschaffen.

Umso verwunderlicher war es dann allerdings, dass er ohne Gegenstimme als Nachfolgerin von Clara Schweighofer in der Junisitzung in die Schulausschüsse gewählt wurde. Auch hatte es damals keine einzige kritische Stimme zur Besetzung Pallaufs, der beruflich als Schulwart in der Neuen Mittelschule tätig ist, gegeben.

Steckte vielleicht gar politisches Kalkül dahinter? Denn die Rechnung bekam er nun in der ersten Hauptschulausschusssitzung von der SPÖ präsentiert, die Unvereinbarkeit und Befangenheit ortete. Erst eine rechtliche Überprüfung ergab, dass alles rechtens ist.

Natürlich war diese Vorgangsweise der Opposition legitim, die feinste Art war sie aber sicherlich nicht!