Klassenerhalt vor der Nase. Über Aspangs Schritt aus dem Keller.

Von Fritz Hauke. Erstellt am 24. April 2019 (02:56)

Es waren die Wochen der Wahrheit für Trainer Dietmar Lueger und seine Mannen vom SC Aspang in der 1. Klasse Süd: Bad Erlach auswärts, Zöbern daheim – die berühmt berüchtigten „Sechs Punkte“-Spiele. Eine Phrase, die im Fußball gerne bemüht wird, um die Bedeutung einer (oder mehrerer) Partien hervorzuheben. Und Aspang hat in den vergangenen beiden Wochen das Maximum aus seiner Lage gemacht. Sieg in Bad Erlach, Sieg gegen Zöbern – sechs tatsächliche Punkte am Konto, gefühlt aber mindestens doppelt so viele.

Denn mit diesen beiden Siegen hat Aspang einen großen Schritt aus dem Tabellenkeller gemacht. Es sind genau diese sechs Punkte, die aktuell zwischen Aspang und den beiden aktuellen Abstiegsrängen 13 und 14 liegen. Und sollte in der Gebietsliga nicht etwas Überraschendes passieren, wird es auch bei zwei Absteigern aus der 1. Klasse Süd bleiben – was die Situation im Keller doch entspannt, man denke an Jahre mit vier Absteigern zurück.

Allerdings haben die Aspanger nicht nur tabellarisch einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt gemacht: Die Leistung, die Einstellung, die Körpersprache machte deutlich – so tritt kein Absteiger auf!