Erstellt am 10. Januar 2017, 02:58

von Fritz Hauke

Positiver Nebeneffekt. Fritz Hauke über Scheiblings Finalniederlage in Krumbach.

Gelangweilte Blicke in der Krumbacher Halle bei vielen neutralen Besuchern. Klar – Top-Team Scheiblingkirchen gegen den Gastgeber ist eigentlich aber ein absolutes Wunschfinale. Aber der Sager „Schon wieder Scheibling?!“ fiel an diesem Samstagabend nicht nur einmal. Scheiblingkirchen gegen Krumbach gab‘s dann doch eine Spur zu oft in den letzten Jahren. Da fehlt dann ein wenig der Reiz. Da fehlt dann vielleicht auch Gloggnitz oder Kirchschlag im Starterfeld. Oder Breitenau – obwohl auch klar ist, warum Breitenau in Krumbach wohl eher nicht antritt…

Auch wenn die Finalniederlage schmerzt, die Lehren daraus und die Konsequenzen für das kommende Jahr sind durchaus positiv: Scheiblingkirchen wird beim Dreikönigsturnier 2018 ganz anders in den Bewerb gehen. Jetzt hat der Landesligist etwas zu beweisen – der Titel soll, ja muss, wieder zurück ins Pittental. Die Sticheleien bei den kommenden Feuerwehrfesten, wo sich Spieler, Fans und Funktionäre über den Weg laufen, werden dieser Motivation sicher keinen Abbruch tun.

Scheiblingkirchen hat pünktlich zum Start der Vorbereitung eine kleine „Dachtel“ bekommen – auch wenn diese Final-Niederlage von vielen als „nur ein Hallenturnier“ abgetan wird. Scheibling‘ kommt nächstes Jahr stärker zurück.