Zwei Rücktritte bei SPÖ Reichenau. Nach der großen Niederlage bei den Gemeinderatswahlen zieht SPÖ-Parteiobmann Wolfgang Reiter nun die Konsequenzen. Er und Gemeinderat sowie Prüfungsausschussobmann Karl Binder ziehen sich aus der Politik zurück.

Von Tanja Barta. Erstellt am 01. Februar 2020 (18:29)
Wolfgang Reiter und Karl Binder ziehen sich aus der SPÖ Reichenau zurück.
zVg/SPÖ

"Wir sind es gewohnt, Verantwortung zu übernehmen und das tun wir jetzt auch", ziehen Wolfgang Reiter und Karl Binder nun die Reißleine. Nach einem Minus von über sieben Prozent kündigte SPÖ-Parteivorsitzender Reiter bereits noch am Wahlabend personelle Konsequenzen an. 

Reiter und Binder streben einen geordneten Übergang an. Sie werden nicht nur ihren Sitz im Gemeinderat, sondern auch ihre jeweiligen Funktionen innerhalb der SPÖ Reichenau aufgeben. Das soll voraussichtlich in einer Mitgliederversammlung im ersten Halbjahr erfolgen. 

Mehr zu den Hintergründen lest ihr in der nächsten Print-Ausgabe der NÖN Neunkirchen.