Mit dem Rad die besten Wirtshäuser erkundet. Am Montagabend fiel in Krumbach der Startschuss zur ersten Genuss-Radtour „Wir(te) radeln“. Insgesamt wurden dabei 240 Kilometer in drei Tagen zurückgelegt.

Von Philipp Grabner. Erstellt am 19. Juli 2019 (17:55)

Mit einem 12-gängigen Buffetmenü startete am Montagabend eine sportlich-kulinarische Premiere:

Auf Initiative der beiden Krumbacher Wirte Andreas Ottner (Krumbacherhof) und Uwe Machreich (Triad) ging in Krumbach in der Buckligen Welt die Auftaktveranstaltung zur ersten „Wirt(te) radeln-Genusstour“ über die Bühne.

Drei Tage war anschließend eine 20-köpfige Mannschaft quer durch Niederösterreich unterwegs, um mit dem Rad nicht nur die Landschaft, sondern die besten Top-Wirte des Landes zu erkunden. Insgesamt wurden von den E-Bikern, Genussradlern sowie Radrennprofis sieben Top-Wirte besucht. Zurückgelegt wurden insgesamt rund 240 Kilometer.

Rennhofer: "Perfekte Bedingungen für Radsportler!"

Dass die Bucklige Welt Ausgangspunkt dieses Rad-Ereignisses sei, freute ÖVP-Landtagsabgeordneten Franz Rennhofer, der in Vertretung von ÖVP-Landesrätin Petra Bohuslav feierlich die Renntrikots überreichte:

„Als Erlebnisregion der Wiener Alpen punktet das ,Land der tausend Hügel‘ mit perfekten Bedingungen für Radsportler und Feinschmecker: Die Dichte an radfreundlichen Nächtigungsbetrieben und ausgezeichneten Wirtshauskultur-Wirten ist hier besonders hoch“, so der Abgeordnete.

Prominente Begleiter waren mit dabei

Begleitet wurden die Teilnehmer der besonderen Radtour übrigens von Ex-Radprofi Gerhard Zadrobilek und Ex-Fußballprofi Toni Pfeffer.

Mehr dazu auch in der nächsten Wr. Neustädter NÖN!