"Beltango Quinteto" in Neunkirchen. Das Ensemble aus Belgrad begeistert mit seinen Interpretationen die internationale Tangowelt. Nun treten die Musiker in der Bezirkshauptstadt auf.

Von NÖNat Online-Team. Erstellt am 21. Februar 2020 (18:10)
Aleksandar Nikolic (Bandoneon), Ivana Nikolic (Klavier, Stimme), Jovan Bogosavljevic (Violine), Bogdan Pejic (Gitarre), Ljubinko Lazic (Kontrabass).
Veranstalter

Seit 40 Jahren organisiert Herbert Scheibenreif aus Neunkirchen Akkordeon-Abende in seiner Heimatstadt. Gefeiert wird das Jubiläum nun mit der Gruppe "Beltango Quinteto".

Dieses Ensemble aus Belgrad begeistert mit seinen Interpretationen die internationale Tangowelt. Ihre Herkunft vom Balkan nicht verleugnend, entsteht in Verbindung mit dem argentinischen Tango eine mitreißende Symbiose. Seit 20 Jahren treten sie auf Festivals und Milongas in der ganzen Welt auf, spielen zum Tanz und konzertant. "Beltango Quinteto" deckt die gesamte Bandbreite des Tango-Repertoires ab. Neben traditionellen Tangos, Kompositionen des Tango Nuevo von Astor Piazzolla und modernem Tango präsentieren sie auch ihre eigenen Beltango-Kompositionen, den sogenannten "Balkango". Im Moment ist Beltango eines der meistgefragten Tango-Orchester der Tangowelt. Das heiße Blut des Balkans, kombiniert mit mehr als 15 Jahren Erfahrung im "Stilo el Tango", vermitteln Tanguero- und Milonguero-Fans auf der ganzen Welt ein ganz besonderes und unvergessliches Erlebnis.

  • Freitag, 20. März 2020, 19.30 Uhr
  • VAZ der Arbeiterkammer NÖ, Neunkirchen
  • Karten gibt es unter www.kultur-nk.at und in der Buchhandlung Reithmeyer, Hauptplatz Neunkirchen.