Neunkirchner Firmenlauf abgesagt. 2020 findet das Spektakel in der Bezirkshauptstadt nicht statt. Veranstalter beschließen finanzielle Unterstützung für Einsatzorganisationen.

Von Malcolm Zottl. Erstellt am 05. April 2020 (13:38)
Dieter Schneider (Schneider Holding), Neunkirchens Bürgermeister Herbert Osterbauer und Meletios Kujumtzoglu (Raiffeisenbank Schneebergland) beschlossen bei der Skypekonferenz das weitere Vorgehen für den Firmenlauf 2020.
privat

Im Vorjahr liefen und walkten beim Firmenlauf 1.850 Sportler durch Neunkirchen. 2020 muss das Laufsport-Event aufgrund der Coronakrise ausfallen. Das beschlossen in diesen Tagen die Firmenlauf-Initiatoren Schneider Holding und Raiffeisenbank Schneebergland. Bereits angemeldete Teams erhalten ihr Startgeld natürlich zurück. Die sechste Auflage findet nun voraussichtlich am 17. Juni 2021 statt. Bei offenen Fragen stehen die Veranstalter unter info@neunkirchner-firmenlauf.at zur Verfügung.

1.850 Euro im Namen der Teilnehmer

Auch wenn der Lauf in diesem Jahr nicht ausgetragen werden kann, entschlossen sich die Organisatoren zu einer Hilfsaktion. Im Namen der 1.850 Starter aus dem Vorjahr wurden 1.850 Euro an die Freiwillige Feuerwehr Neunkirchen und das Rote Kreuz Neunkirchen übergeben. Die beiden Organisationen waren von Beginn an beim Neunkirchner Firmenlauf mit ihren freiwilligen Helfern dabei. "Gerade sie vollbringen zurzeit mit ihren freiwilligen MitarbeiterInnen große Leistungen für die gesamte Bevölkerung", heißt es in einer Aussendung der Firmenlauf-Organisatoren.