Kreative Küche beim Kulinarium der Schülerinnen. Unter dem Motto „Kulinarischer Spätherbst“ veranstalteten die Schülerinnen des 3. Jahrgangs der Fachrichtung „Betriebs- und Haushaltsmanagement“ vor Kurzem als Abschlussprojekt ein Kulinarium der besonderen Art.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 15. Dezember 2016 (10:43)
LFS Warth
v. l.: Eva-Maria Sobl, BEd, Nadine Riegler, Nicole Okorn, Elisabeth Mayer-Reithofer, Saskia Horvath, Stefanie Laschober und Karoline Kolb.

In festlichem Ambiente wurde den Gästen an zwei Tagen eine überaus kreative Küche geboten. So servierten die Schülerinnen ein viergängiges Menü, bestehend aus typischen Speisen der Saison und die dazu passenden Weine sowie alkoholfreie Getränke. Angefangen vom Einkauf der Produkte bis zur Zubereitung und der Präsentation der Speisen führten die jungen Köchinnen alle Arbeiten selbst durch.

Auch auf eine dekorative Tischgestaltung sowie originellen Raum- und Blumenschmuck wurde besonderer Wert gelegt. Das Kulinarium war bestens besucht und die Gäste, darunter Eltern der Schüler, Lehrer und Bedienstete, zeigten sich mit der gebotenen Küche und dem perfekten Service sehr zufrieden.

Die Projektleitung des Kulinariums hatte Klassenvorstand Ing. Elisabeth Mayer-Reithofer über. Für das Kochen und die Küchenführung war Fachlehrerin Dipl.-Päd. Karoline Kolb, unterstützt von Thomas Leeb und Agnes Scherz, verantwortlich. Für das Service waren Eva-Maria Sobl, BEd und Monika Tanzl zuständig. Die Ideen zum bezaubernden Blumenschmuck sowie der Gestaltung der Räumlichkeiten kamen von Fachlehrerin Elfriede Stückler. Fachlehrerin Mag. (FH) Martina Piribauer gestaltete mit den Schülerinnen die Einladungen und die Menükarten.