Rund 180 Personen wurden zauberhaft bewirtet. Letzte Woche übernahmen die Schülerinnen des 3. Jahrganges Betriebs- und Haushaltsmanagement die Zubereitung des Abendessens und gestalteten ein reichhaltiges sowie sehr ansprechendes Buffet.

Von NÖN Leserreporter. Erstellt am 02. Februar 2017 (10:17)
LFS Warth
Die Personen v. l.: Dipl.-Päd. Karoline Kolb, Ing. Elisabeth Mayer-Reithofer, Ing. Helga Schrammel, Direktor Dipl.-Ing. Franz Aichinger, Bürgermeisterin Michaela Walla, Schulinspektorin Ing. Agnes Karpf-Riegler und Eva-Maria Sobl, BEd.

Unter dem Motto „Winterzauber“ wurden nur selbst erzeugte Produkte der Landwirtschaftlichen Fachschule (LFS) Warth serviert, wovon sich die rund 180 Schülerinnen und Schüler begeistert zeigten. Auch die Ehrengäste Bürgermeisterin Michaela Walla und Schulinspektorin Ing. Agnes Karpf-Riegler waren von den Speisen und den gebotenen Leistungen der Jugendlichen beeindruckt.

Bei den Vorbereitungsarbeiten zum Buffet waren auch die 2. Jahrgänge eingebunden. Dabei wurden Fleisch und Wurst sowie Brot und Gebäck in der Praxis hergestellt. Auch Käse und Aufstriche bereiteten die Schüler im praktischen Unterricht zu. Und reichhaltige Vitamine kamen in ansprechender Form als geschnitztes Gemüse auf den Teller.

„Süßes Buffet“ zum Abschluss

„Die Organisation für das Buffet wurde von den Schülern sehr gewissenhaft geplant und durchgeführt. Schließlich galt es alles frisch herzustellen und ansprechend zu präsentieren“, freuen sich die beiden verantwortlichen Fachlehrerinnen Dipl.-Päd. Karoline Kolb und Eva-Maria Sobl, BEd. Unterstützung erhielten die jungen Gastronomen von den Fachlehrerinnen Ing. Elfriede Stückler in der Backstube und von Ing. Elisabeth Mayer-Reithofer in der Käserei.

Direktor Dipl.-Ing. Franz Aichinger und Fachlehrerin Ing. Helga Schrammel waren mit den Jungendlichen in der Fleischverarbeitung und der Wurstherstellung tätig.

Als Draufgabe gab es abschließend ein spezielles „Süßes Buffet“, wobei der Schokobrunnen ein besonderes Highlight war. Obstspieße konnten dabei individuell zusammengestellt und dann in Schokolade getaucht werden.

Die Gastgeber zeigten sich zufrieden, denn die Schülerinnen und Schüler blieben ungewöhnlich lange beim Abendessen und zeigen sich von den schmackhaften Kreationen begeistert. Eine Wiederholung des Buffets ist schon in Planung.