Bereits 23.000 Euro für Himmelssteig im Spendentopf. Nächstes Jahr soll mit den Arbeiten begonnen werden. Zunächst soll am Fuße des Steiges eine Grotte entstehen.

Von Tanja Barta. Erstellt am 10. Oktober 2019 (04:56)
Symbolbild

Im Mai ist das neue Projekt „Himmelssteig“ (die NÖN berichtete) voll angelaufen. Bis heute sind rund 23.000 Euro in den Spendentopf des eigens für den Himmelsteig gegründeten „Verein zur Förderung der Wallfahrt in Maria Schutz und Umgebung“ geflossen. Nächstes Jahr sollen die ersten Arbeiten beginnen.

In dieser Woche werden die ersten Schritte für den Himmelssteig in Maria Schutz gesetzt. „Wir werden die Arbeiten rund um die Grotte besprechen und beschließen“, so ÖVP-Bürgermeister Wolfgang Ruzicka, der ebenfalls im Verein ist. Seit Anfang Mai wurden schon rund 23.000 Euro gespendet. „Es haben sich schon sehr viele Menschen bei uns gemeldet und uns ihre Unterstützung zugesagt“, so Ruzicka.

Im nächsten Jahr soll mit den Arbeiten bei der Grotte, dem Beginn des Himmelssteigs, begonnen werden. „Wir wollen dort nicht ein riesiges Bauwerk errichten, sondern mit schönen Steinschlichtungen eine Grotte in den Berg bauen“, erklärt der Bürgermeister. Danach soll der Steig selbst gebaut werden.