Außergewöhnliche Auto-Modelle aus Neunkirchen. Thomas Baumgartner und Michael Pichler befinden mit ihrem nicht alltäglichen Autohandel auf der Erfolgsspur: Die Kunden kommen sogar aus Finnland.

Von Christian Feigl. Erstellt am 20. November 2020 (04:55)
Michael Pichler und Thomas Baumgartner mit ihrem Kunden, der für dieses Auto extra aus Finnland anreiste.
BP-Automobile

Porsche, BMW, Audi oder Mercedes. Wer ein ganz besonderes und einzigartiges Modell dieser Marken haben möchte, der ist bei Thomas Baumgartner an der richtigen Adresse. Seit drei Jahren betreibt er mit seinem Breitenauer Geschäftspartner Michael Pichler den „BP-Automobile“-Autohandel in der Neunkirchner Werksgasse. Zu seinen Kunden zählen mittlerweile nicht nur Promis aus ganz Österreich, ja sogar aus Finnland ist zuletzt ein Geschäftsmann eingeflogen, um einen ganz besonderen Porsche 911 zu ergattern!

Eigentlich ist der gebürtige Pottschacher gelernter Tischler, ehe es ihn in die Autobranche verschlug. Nach Jahren bei diversen Händlern im Verkauf tätig, wagte er 2017 mit der Geschäftsidee und Unterstützung seines Geschäftspartners den Sprung in die Selbstständigkeit. Ein Wagnis, das er keine Sekunde bereut hat: „Es läuft super, wir verkaufen so zwischen 65 bis 75 Autos pro Jahr, die Kurve geht stetig nach oben“, plaudert er aus dem Nähkästchen.

Dass mittlerweile auch viele Kicker wie Patrick Farkas, Lukas Rath, Martin Rasner, Fabian Miesenböck oder Musiker Christopher Seiler zu seinen Kunden zählen, verdankt er vor allem der Mundpropaganda und der Qualität des Angebots: „Beides ist in der Branche ganz wichtig. Das alles muss man sich aber hart erarbeiten“, verweist er auch auf die Kundenzufriedenheit, wo er laut einer Händlerbefragung in Niederösterreich unter den Top 3 liegt. Und seine Kunden kommen mittlerweile nicht nur aus ganz Österreich, sondern auch aus dem Ausland, wie etwa jener Finne, der im Winter extra mit dem Flugzeug anreiste, um den 911er-Porsche zu kaufen. „Er ist dann sofort trotz winterlicher Verhältnisse von Neunkirchen mit dem neuen Wagen bis nach Hause gefahren“, muss er bei der Erinnerung schmunzeln.

Das Fahrzeug muss eine Geschichte haben

Von der Firma selbst werden fast ausschließlich gebrauchte Fahrzeuge in Österreich angekauft. Die wichtigste Prämisse dabei: „Es darf kein 0815-Auto sein, muss eine Geschichte haben und in einem Top-Zustand sein!“ Durchschnittlich gehen die Objekte zwischen 30.000 und 70.000 Euro über den Ladentisch. Bisheriger Rekord: 110.000 Euro für einen Porsche GT 3, Sports Club. „Wer zu mir kommt, der braucht kein Auto, sondern der möchte eines“, ist sich der 38-Jährige durchaus bewusst, dass die Kunden für seine Schmankerln tiefer in die Tasche greifen müssen.

Derzeit kümmert sich Thomas Baumgartner um den Betrieb noch ganz alleine: „Vom Einkauf über das Sekretariat bis zum Verkauf!“ Bleibt dann noch Zeit übrig, verbringt er diese mit seinem achtjährigen Sohn oder auf dem Fußballplatz, fungiert er doch auch noch als sportlicher Leiter des Breitenauer Fußballvereins und ist für dessen Höhenflug mitverantwortlich.

Und was fährt jemand, der sich seinen Bubentraum täglich erfüllen kann, eigentlich privat? „Im Winter einen BMW X5 M50D mit 380 PS und im Sommer darf es dann ruhig etwas Sportlicheres sein. Zuletzt war es ein Audi R8“, findet der Unternehmer, passend zum Business, auch hier rasch eine Antwort.