Nach Coronafall ab Montag Heimunterricht für Klasse. Nachdem am Freitag bekannt geworden war, dass eine Lehrerin der Volksschule Kirchberg ein positives Corona-Testergebnis erhalten hatte, hat das nun auch für die Klasse, die sie unterrichtet, Folgen: Die Schüler der 1b werden laut Schulhomepage ab morgen Montag im sogenannten ,,Distance Learning" unterrichtet. Das heißt, sie erarbeiten ihre Aufgaben und lernen in den eigenen vier Wänden.

Von Christian Feigl. Erstellt am 13. September 2020 (11:34)
Symbolbild
Fabio Principe/Shutterstock

Noch mehr Hochbetrieb als ohnehin schon vorhanden, hatten seit Freitag die Mitarbeiter des Krisenstabes der BH Neunkirchen, galt es doch das Contacttracing im Kirchberger Fall durchzuführen. Dabei wurden die Hochrisikokontakte der betroffenen Lehrerin nachverfolgt und diese Personen mit Absonderungsbescheiden ausgestattet. Das heißt, sie müssen  zehn Tage in häuslicher Quarantäne verbringen. Laut Schule betrifft das auch alle anderen Lehrerinnen, die als Kontaktpersonen angegeben wurden.

,,Für die anderen Klassen wird von der Schulbehörde jeweils eine Lehrerin für jede Klasse für die Dauer der Absonderung zur Verfügung gestellt", informiert Direktorin Gitti Fuchs auf der Homepage.