Älteste Ternitzerin mit 106 verstorben. Maria Rab schloss am 28. Jänner im 107. Lebensjahr für immer ihre Augen.

Von Tanja Barta. Erstellt am 05. Februar 2021 (03:34)
Symbolbild
Romanovska Liudmyla, Shutterstock.com

Mit Maria Rab verlor die Stadtgemeinde vor wenigen Tagen nicht nur seine älteste Bürgerin, sondern auch eine Frau, die mit Ternitz tief verwurzelt war.

Maria Rab verstarb am 28. Jänner im 107. Lebensjahr.
Stadt

Es war im Juli 1914 als Rab, damals Holzbauer, das Licht der Welt erblickte. Aufgewachsen ist sie in Pottschach. Mit ihrem ersten Mann bekam Maria Rab zwei Söhne. Bereits im Jahr 1944 wurde die Ternitzerin Witwe. Beruflich war Rab in der Firma Semperit in Wimpassing tätig, bis sie ihren zweiten Ehemann kennenlernte. Ab dem Jahr 1958 arbeitete die gebürtige Pottschacherin schließlich im eigenen Reifenhandel am Theodor-Körner-Platz und half auch noch nach ihrer Pensionierung bis ins hohe Alter mit.

Dass Eigenständigkeit für Maria Rab wichtig war, zeigt allein die Tatsache, dass sie erst mit 104 Jahren ins SeneCura-Zentrum Ternitz übersiedelte. Sowohl bei den Bewohnern als auch den Pflegern war Rab beliebt. „Sie war eine typische Ternitzerin und hatte fast bis zum Ende ein unglaubliches Gedächtnis. Frau Rab führte ein tolles Leben“, so SPÖ-Bürgermeister Rupert Dworak.

Maria Rab wird am 3. Februar um 10 Uhr in der Aufbahrungshalle Pottschach verabschiedet.