Kollision von Pkw und Mähdrescher: Frau schwer verletzt. Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall mit einer Schwerverletzten ist es am späten Montagnachmittag gegen 17.25 Uhr auf der L141 in Natschbach (Bezirk Neunkirchen) gekommen.

Von Redaktion NÖN.at. Erstellt am 27. Oktober 2020 (07:51)

Der Wagen einer 70-jährigen Frau war nach Angaben der Landespolizeidirektion Niederösterreich und der Feuerwehrplattform "Einsatzdoku" bei dem Frontalcrash vom Schneidewerk des Mähdreschers getroffen worden. Das Opfer wurde in das Landesklinikum Wiener Neustadt transportiert.

Laut Polizei war an dem vom einem 18-Jährigen gelenkten Mähdrescher ein Schneidewerk mit einer Breite von etwa 3,6 Metern montiert. Es ragte auf die Gegenfahrbahn und war auf eine Höhe von 1,2 Meter angehoben.

Das landwirtschaftliche Gerät war ohne Begleitfahrzeug unterwegs und hatte das Abblendlicht und oranges Drehlicht eingeschaltet. Bei der Kollision traf das Schneidewerk in die linke Seite der Windschutzscheibe des Autos und verkeilte sich in dem Pkw.