Erstellt am 06. Februar 2012, 00:00

Neue Direktorin der HTL. KARRIERESPRUNG / Mag. Ute Hammel ist die neue Schulleiterin der Höheren Technischen Lehranstalt in Wiener Neustadt.

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON JOSEF KLEINRATH

PITTEN/WR. NEUSTADT / Was zuvor in über sechs Jahren nicht gelungen ist, passierte nun mit Lichtgeschwindigkeit. Am Donnerstag, 2. Februar, wurde Mag. Ute Hammel darüber informiert, dass sie mit Mittwoch, 1. Februar, zur Direktorin der HTL Wiener Neustadt bestellt worden ist. Das ist eigentlich der passende Abschluss eines seit Mitte 2005 laufenden Bestellungsverfahrens, das nur so von Pannen, Pech und Pleiten gestrotzt hat.

Hammel stammt aus Warth und lebt jetzt in Pitten in der Buckligen Welt. Die 55-jährige Mutter zweier erwachsener Kinder hat selbst 1975 an der HTL Wiener Neustadt maturiert, dann Architektur an der Akademie der Bildenden Künste studiert. Als Architektin hat sie in verschiedenen Büros gearbeitet, war auch selbstständig tätig. Und bringt Auslandserfahrung mit: Zehn Jahre lang hat sie in Den Haag gelebt und gearbeitet.

An der HTL Wiener Neustadt unterrichtet Hammel seit mittlerweile elf Jahren im Fachbereich Bautechnik. Durch ihre Unterrichtstätigkeit an der HTL hat Hammel auch die Unstimmigkeiten wegen des verunglückten Bewerbungsverfahrens hautnah miterlebt: „Das Gezerre war für alle hier sehr unangenehm. DI Kurt Hillebrand hat als Schulleiter sehr ausgleichend gewirkt, seine Sache sehr toll gemacht und die Schule in sicheren Bahnen gelenkt.“ Genau darauf will Ute Hammel auch aufbauen: „Diese Linie will ich weiterführen, die Schule nach außen noch präsenter machen und dann auch neue Wege finden. Wir machen an der HTL wirklich gute Arbeit, das müssen wir noch besser nach außen tragen.“

Seitens der Schulpolitik des Landes ist ÖVP-Klubobmann Mag. Klaus Schneeberger überzeugt, dass „Mag. Ute Hammel die HTL als eine der größten Schulen Niederösterreichs hervorragend führen wird.“